Die AGB

des Haus der Ge(h)zeiten

AGB
Haus der Ge(h)zeiten

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Besuch eines Seminars, Kurses oder Workshops bei uns auf eigene Verantwortung geschieht. Aus eventuellen Folgen können keine Ersatzansprüche gegen den Veranstalter, seinen Gruppenleiter oder sonstigen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen hergeleitet werden, außer diese hätten vorsätzlich grob fahrlässig gehandelt.

Für die von Teilnehmern (TN) verursachten Schäden, kommen diese selbst auf.

Die Teilnahme an einem Seminar, Kurs oder Workshop oder einer Fort-/Ausbildung ersetzt keine medizinische oder psychiatrische Behandlung oderTherapie. Falls TN sich in einer solchen Behandlung befinden, muss die Teilnahme mit dem jeweiligen Therapeuten und der Seminarleitung besprochen werden!

Kosten, Anmeldung und Bezahlung:

Die Kosten der Seminare, Kurse, Workshops und Aus-/Fortbldungen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Ausschreibungen.
Mit der Anmeldung ist die Bezahlung sofort fällig. Es sei denn, es ist in der Ausschreibung des Kurses, Workshops oder Seminars gesondert benannt.
Bitte überweisen Sie die Kurs-, Seminar-, Fort- oder Ausbildungskosten sofort auf das folgende Konto, wenn keine gesonderte und schriftliche Vereinbarung besteht:

Anja Steinmetz
IBAN: DE86500105175402814548
BIC: INGDDEFFXXX
bei der ING DiBa.
Mit der Überweisung der Teilnahmegebühren ist die Teilnahme gesichert.
Bitte unbedingt Ihren Namen und die Kurs/- Ausbildungsbezeichnung als Kennwort angeben.

Die Kurskosten Yogakurse und Gültigkeit/ Dauer des Kursbesuchs:

Die Kursgebühr ist mit der Anmeldung sofort zahlbar via Überweisung oder per Lastschriftverfahren.
Wegen der Planbarkeit der Kurse ist es nötig 2 Wochen vor Kursablauf mitzuteilen, ob Sie den Kurs weiter buchen möchten. Ohne eine Nachricht diesbezüglich gilt der Kurs als gebucht und ist kostenpflichtig!

Yoga Kurse in Bad Laasphe:

Die 10ner Karte 11 Wochen gültig. Innerhalb dieser Zeit muss dein Kurs absolviert sein!
Verpasste Termine können innerhalb der 11 Wochen nachgeholt werden.

Sie können Ihren Kursbesuch  bis zu 23 Std. vorher absagen. Erfolgt die Absage weniger als 24 Std. vorher, wird die Kursgebühr berechnet! Dies gilt auch im Krankheitsfall.
Nur für den Fall, dass wir Betriebsferien haben und somit keine Möglichkeit die Stunde zu wiederholen, ist die Kursstunde hinten anzuhängen.

Änderungsvorbehalte:

Unplanmäßige Änderungen (z.B: wg. Ausfall von Seminarpersonal oder sachlichen Hindernissen) behalten wir uns vor. Selbstverständlich werden wir Sie über notwendige Änderungen unverzüglich informieren. Muss ausnahmsweise ein Seminar / eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben werden, erstatten wir Ihnen die bisher geleisteten Zahlungen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen von vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens der Veranstalter oder ihrer Erfüllungsgehilfen.

Teilnahmebedingungen:

Bei den regelmäßig stattfindenden Yogakursen muss zwei Wochen vor Ablauf des laufenden Kurses die Teilnahme für den Folgekurs abgesagt werden, sonst gilt der Folgekurs als gebucht und ist kostenpflichtig!


SEPA Lastschriftverfahren anfordern