Drei Fragen zum Jahresabschluss 2020
Fragen zur Klärung im Haus der Ge8h)zeiten

Drei Fragen zum Jahresabschluss 2020

Klärung, Erinnerung und Neuausrichtung

  • Wer waren die wichtigsten Menschen in 2020 für Dich? Wer hat Dich begleitet, unterstützt oder herausgefordert? Wer ist eine Art Lehrer/in für Dich gewesen?
  • Was waren die drei wertvollsten Geschenke in 2020 für Dich?
  • Was war deine größte Lernaufgabe in 2020?

Tja, nun ist es so weit, das Jahr ist beendet. Heute Nacht gehen wir in ein neues Jahr und noch nie seit dem letzten Weltkrieg, haben sich die Menschen wohl so sehr nach mehr Ruhe und Veränderung in Form von Wiederherstellung des gewohnten Alltags gesehnt. Jedenfalls ist das mein Eindruck….

Viele lassen Revue passieren, was geschehen ist, andere sind voller Sorge und Angst was kommen wird. Der Zustand den wir im Yoga versuchen abzulegen und uns immer wieder darin Üben ins JETZT zu kommen und das wahrzunehmen, was jetzt ist. Den Moment erfahren….

Und dennoch, in diesem ver-rückten Jahr (ver-rückt = über die Maßen, außerordentlich, sehr laut Duden: https://www.duden.de/rechtschreibung/verrueckt) ist es absolut nachvollziehbar, dass das im Moment sein oder gar bleiben extrem schwierig ist. Wissen wir doch nach wie vor NICHTS von dem was uns bevorsteht.

Gelernt haben wir sicher, dass es KEINE SICHERHEIT gibt und wir uns in der Vergangenheit in einer vermeintlichen Sicherheit gewogen haben. Gelernt haben wir sicher auch, dass es sehr wertvoll ist eine Gemeinschaft um sich zu haben und Menschen, die einem wohl gesonnen sind und Hilfe leisten, wenn es nötig ist, ohne zu Fragen. Wir haben sicher einen neuen Blick auf Familie und Freunde und Gemeinschaft entwickelt und eine andere Wertschätzung in Bezug auf die Dinge die uns wichtig sind. Auch die Gewichtung von Wohlstand und materiellem Besitz hat sich sicher verändert, sowie die Wahrnehmung unserer Werte und deren Ausagieren.

Ganz sicher ist, es ist ein verrücktes Jahr gewesen. Und sicher ist auch, dass es noch weitere Auswirkungen auf uns haben wird, in den nächsten Jahren.

Mein Wunsch für uns alle ist, dass wir Lernen trotzdem ohne Angst im JETZT zu Leben und in die Zukunft zu schauen. Und auch, dass sich unsere Gesellschaft wandeln wird und letztlich die gute Seite des Menschen in den Vordergrund rückt. Die Seite, in der es um Gemeinschaft geht, um ein Klima in dem alle Wesen leben können, auch langfristig. Eine Gesellschaft die nicht mehr vom Geld regiert wird, sondern noch mehr alternative Lebens- und Wirtschaftsmodelle Einzug finden (wie hier die Idee der Purpose Unternehmen). Eine Gesellschaft, in der wir alle ausreichend zu Essen haben, egal wo wir geboren sind und vor allem ohne Krieg, egal in welchem Teil der Erde wir Leben. Beide Seiten des Menschen sind natürlich da, immer. Doch es liegt wie immer an uns, welchen „Wolf wir in uns füttern!“

Drei Fragen zur Klärung
Trag DEIN Licht in die Welt

In diesem Sinne möchte ich die Fragen, die ich mir am Ende diesen Jahres stelle, gerne mit dir teilen und hoffe, sie können auch dich ein bisschen mehr klären und dich erinnern an das, was schön war. An das erinnern, was in diesem Jahr gut war und was du gemeistert hast. So dass auch du einen erfrischten, hoffnungsvollen und liebevollen Übergang in das Jahr 2021 findest, der dir Klarheit und Freude verschafft. 

Von Herzen alles Liebe für Dich und sehr herzlichen Dank für Dein Interesse an meiner Arbeit und Dein Teilen deiner Zeit und Ressourcen mit mir! DANKE

Ein Frohes neues Jahr für Dich und deine liebsten Menschen!

Die Drei Fragen für den Übergang in 2021:

  1. Wer waren die wichtigsten Menschen in 2020 für Dich? Wer hat Dich begleitet, unterstützt oder herausgefordert? Wer ist eine Art Lehrer/in für Dich gewesen?
  2. Was waren die drei wertvollsten Geschenke in 2020 für Dich?
  3. Was war deine größte Lernaufgabe in 2020?